lilaweiss.de
Das folgende ist ein Beitrag von Treffpunkt-Leser und Schreiber 'Spieltag' vom 3. Juni 2008 anläßlich des 200.000 Treffpunkt-Beitrages.

Hallo liebe Treffpunkt-Leser und besonders Treffpunkt-Schreiber,
zum Anlass des neulich gefeierten 200.000-sten Beitrages, sowie des mutmasslichen Rekordes von mehr als 500 Beiträgen binnen 24 Stunden am Dienstag den 21. Mai 2008, habe ich eine kleine Treffpunkt-Statistik angefertigt.

Ich wollte es mal genau wissen und habe im Rausch des Klassenerhaltes das glücklicherweise vom Webmaster minutiös verwaltete Archiv unter die Lupe genommen. Und zwar habe ich eine Zählung der Postings insgesamt und pro Halbjahr durchgeführt und dabei auch die "offiziellen Zahlen“ einmal überprüft.
Das Ergebnis habe ich auf zweierlei Art und Weise in das hoffentlich gut sicht- und lesbar vorliegende Koordinatensystem eingetragen, und dadurch das Balkendiagramm sowie die weisse Kurve erhalten, welche ich im folgenden noch ein wenig erläutern und kommentieren möchte.




Grafisch dargestellt ist also die Anzahl der im TP geschriebenen Artikel seit 1996, einmal aufgeschlüsselt als weisse Gesamtbeitragskurve mit der Skala von 0 - 300.000 links auf der Y-Achse , sowie zusätzlich als li+la-farbiges Balkendiagramm für die Anzahl der Artikel pro Halbjahr, hier mit der Skalierung von 0 – 25.000 rechts, beide synchron aufgetragen gegen eine etwas weiter unten näher erläuterte X-Achse der Zeit von 1996 – 2012.

Man sieht neben der weissen Kurve noch zwei gerade Linien. Die grüne Gerade ist die Steigung der weissen „Beitragsquotenkurve“ seit dem ersten Tag im Jahr 1996, die rechts davon sichtbare rote Gerade zeigt die Steigung seit dem ersten spürbaren Userboom des TP 1999, und dient eher als optische Hilfe beim betrachten der eigentlichen Kurve.

Weil die Kurve allein nicht so aussagekräftig war wie erhofft, da grössere Schwankungen nur kleine Abweichungen in der Kurve ergaben, habe ich noch den Taschenrechner geladen und das Balkendiagramm erstellt, so dass man jetzt einen ausgezeichneten Blick über die Beitrags-Entwicklung des Treffpunktes bekommt.

Ich selbst habe meinen ersten Beitrag übrigens schon 1999 geschrieben, nachdem ich mindestens ein Jahr lang nur die Hauptseite dieser Webpage einmal wöchentlich besucht hatte, nämlich als einzige Möglichkeit im noch-nicht-EU-Ausland an das VfL-Ergebnis der Regionalliga zu kommen.
Es gab hier auf der Hauptseite so ein Comic-Tor, in welches das letzte und vorletzte VfL-Ergebnis "reingefahren" kamen, jedes Mal ein enorm spannender Augenblick für mich, der unmittelbar nach dem letzten Zweitliga-Spiel und Abstieg 1993, im Glauben der VfL müsse jetzt sterben, das Land verlassen hatte. Das letzte Spiel der Trauersaison fand vor unglaublich wenigen Zuschauern statt, die Ostkurve hatte sich quasi schon aufgelöst und ich bin frustriert durch offenen Tore die noch leerere Westkurve gegangen, um den Abstieg und mein letztes Spiel für unbekannte Zeit sitzend im Stillen betrauern zu können. Seit jenem Tag hatte ich auf den Sonntag gewartet...

Nachdem ich irgendwann endlich den eigentlichen Treffpunkt auf der Homepage entdeckt hatte, habe ich mich erstmal geärgert und im Forum beschwert, warum der Eingang zum Gästebuch denn so wahnsinnig gut hinter dem "Interaktiv"-Button versteckt sei, wo ihn niemals jemand finden werde...
Es sei doch klar, dass hinter dem Wort "Interaktiv" dieses Forum stecke und jeder andere hätte das schließlich auch sofort gefunden, wurde mir verständnislos mitgeteilt ;-)
Ich konnte erstmal gar nicht fassen, dass hier eine riesige Gruppe von VfL-Fans im Internet miteinander kommunizierte und wurde direkt Fan dieser modernen Errungenschaft, die mich damals mit meinem 33.6-Modem eine ganze Stange Geld kostete.

Aber zurück zur Sache: Die Statistik zu erstellen war nicht ganz unproblematisch, in den ersten Jahren der Treffpunkt-Geschichte gab es bis August 2000 nämlich noch keinen Zähler der Beiträge, keine Artikelnummern. Aber es ist zum Glück möglich, die Beiträge mit Hilfe von „Word“ zählen zu lassen, da damals zu Beginn jeden Artikels "from:" oder "Host:" vor der üblicherweise mitveröffentlichten IP-Nummer zugefügt wurde. Die IPs wurden übrigens auch nach dem 5.8.2000 zunächst noch mit jedem Beitrag veröffentlicht, das war gar nicht so schlecht, verrieten die Dinger doch etwas über den User bzw. dessen Standort, und gelegentlich wurden so Leute entlarvt, die sich selbst lautstark applaudierten. Zu diesem Zeitpunkt gab es auch noch keine fest registrierten Nicks, wie bei Gästebüchern oder Blogs heute noch üblich.

Wenn man den Zeitpunkt der Abgabe des allerersten Beitrages (s. unten) am 5. 8. 1996 als als Geburtsminute des Treffpunkts betrachtet, wurde die fortlaufende Nummerierung der Artikel erst eine halbe Stunde vor dem fünften TP-Geburtstag von Webmaster Jürgen eingeführt:

Jürgen Artikel 11 Samstag, 05. August 2000 23:01
Host: pc19e9777.dip0.t-ipconnect.de IP: 193.158.151.119
So...
Neu im Treffpunkt:
- eine Korrekturmöglichkeit für die Einträge
- Artikelnummern als Referenzen.
Ich hoffe alles klappt, sonst Email schicken


Der Zähler vom Webmaster startete, wie man oben sieht, übrigens mit Beitag Nr.11 und nicht mit Nr.1, vermutlich aus technischen Gründen.
Dass der Zähler ansonsten die ganze Zeit reibungslos lief, und die heutigen Artikelnummern exakt die Anzahl der geschriebenen Beiträge abzüglich der nicht existenten Artikel 1-10 widerspiegeln, kann ich nur vermuten. Ebenso ist nicht sicher, ob alle Beiträge der ersten Tage vollständig im Archiv vorliegen.
Der erste treffpunktgeschichtlich überlieferte Beitrag ist jedenfalls auch heute noch unbeschädigt erhalten:

Jens H. Reinhardt 5 August 1996 um 23:29
from www18.btx.dtag.de schrieb:
„Glückwunsch ! Ein gutes Spiel der VfL-er, das zum hochverdienten 4:2 Sieg führte. Herausragend waren für mich Zico und Mackel. Es scheint, als hätte der VfL zum ersten Mal in diesem Jahrzent, die richtigen Ein- käufe getätigt. Vielleicht haben wir ja jetzt einmal den Mann mit dem goldenen Händchen gefunden: Gerd- Volker Schock. Ein Team muß es sein, nicht 15 gute, teure Einzelspieler. Teamgeist ist da, das hat man ge- sehen am Sonntag. [...]. Das war Delmenhorst. Toi toi toi, weiter so VfL, so klappt's.“


Vermutlich war dies wirklich der allererste Beitrag, somit beginnt auch die Statistik an diesem Tag, übrigens ebenfalls einem 5. August. Falls es nicht der echte, erste Beitrag ist, dürften aber keineswegs sehr viele Beiträge verloren gegangen sein, im allerersten Jahr waren es nämlich gerade mal 32 Postings, die insgesamt überliefert wurden. Selbst wenn 50% verlorenen gegangen sein sollten, es würde sich im Diagramm optisch nicht im geringsten auswirken. Zu dieser Zeit konnte ich selbst mir unter "Internet" übrigens noch weniger vorstellen als unter "Interaktiv".

Ein zeitlang waren die Artikelnummern übrigens gleichzeitig Links, mit denen man innerhalb seiner Postings auf vorrangegange Artikel verweisen konnte. Dies sollte vermutlich den regelmäßigen Forderungen nach einer moderneren, übersichtlicheren Forensoftware als Kompromiss dienen. Die Funktion konnte sich aber nicht durchsetzen, die meisten User benutzten das zusätzliche Eingabe-Feld allenfalls um bunte Schlagzeilen zu erzeugen, anstatt Artikelnummern dort einzutragen oder das Feld einfach leerzulassen. Somit entfernte der Webmaster dieses Feature schnell wieder, und natürlich wurden auch in Zukunft sämtliche Forderungen nach strukturellen TP-Veränderungen konser..äh..konsequent abgewiesen, so dass heute im Prinzip noch alles genauso ist, wie am ersten Tag, abgesehen von der Möglichkeit, die Nicks zu registrieren.

Bis zur webmasterlichen Einführung der Artikel-Nummern konnte ich übrigens exakt 22809 einzelne Postings im hiesigen Archiv aufspüren bzw. softwaretechnisch ermitteln.
Durch den Beginn der Zählung erst bei Artikel-Nr. 11 kann man die Anzahl der Gesamtbeiträge G(tp) zu einem Zeitpunkt mit folgender Formel bestimmen:

G(tp) = aktuelle/letzte Artikel-Nr. + 22799

Somit ergibt sich auch ein anderes Bild in Bezug auf den eigentlichen Jubiläums-Beitrag. Während Eversburger vor wenigen Tagen den offiziellen 200.000-sten Artikel geschrieben hat, wurde der tatsächliche 200.000-ste Beitrag bereits vor über einem halben Jahr veröffentlicht:

DonJupp Artikel 177201 Sonntag, 28. Oktober 2007 15:21 „Das Tor fällt aus dem Nichts - irregulär auf keinen Fall!“

Der Beitrag bezieht sich auf das Spiel in Koblenz, auswärts lief es gerade suboptimal, aber das ist ja bekannt, Schwamm drüber.

Zur X-Achse des Koordinatensystems:
Ich habe die ermittelte Anzahl der Beiträge wie gesagt in halbjährlichen Abständen auf die horizontale Zeitachse aufgetragen.
In der obersten Textzeile unter dem Graphen sieht man somit die Jahreszahlen 96 - 09.
Da die Jahreswechsel immer in der Saisonmitte stattfinden und umgekehrt, habe ich das halbe Jahr vor und nach Neujahr mit grau eingerahmt und dadurch eine Saison als optische Einheit markiert.
Jeder Saison sind somit 2 Koordinaten der weissen Kurve, sowie 2 Balken des Diagramms zugeordnet. Hinrunde hell-, Rückrunde dunkellila.
Unter der Saisonjahreszahl ist noch jeweils vermerkt, welchen Platz in welcher Liga der VfL in der betreffenden Spielzeit erreichte.
In 96/97 war das z.B. Platz 4 in der Regionalliga Nord.

In den nächsten Zeilen stehen nun die Kerndaten der Diagramme:
Wie man also einfach sehen kann gab es nach 1,5 Jahren TP-Forum am 1.1.98 insgesamt (erst) 212 Beiträge. Etwas versetzt darunter steht die Artikel-Gesamtzahl, die am 31.6. jeden Jahres gezählt wurde, was halt auch immer relativ genau mit dem Saisonende überstimmt, daher habe ich die Idee die Gesamtzahl am letzten Spieltag zu ermiteln wieder verworfen.

In der Saison 98/99 begann der TP nach knapp 2 Jahren im Internetuntergrund endlich seinen Siegeszug, die Kurve erhob sich in den mit dem bloßen Auge sichtbaren Bereich und verließ diesen nie wieder. Weihnachten 1998 bekamen wohl viele Leute ihren ersten Internet-PC und gaben testweise VfL Osnabrück in die Suchmaschine ein. Dazu kam der VfL dem erhofften Wiederaufstieg immer näher.
Den noch bescheidenen 700 Beiträgen im zweiten Halbjahr 1998 folgten fast 7000 Beiträge im ersten Hj.1999 - zu dieser Zeit wurde der VfL auch endlich RL-Meister, stieg aber aus den hier jedem User bekannten Gründen nicht auf.

Das führte bei dem schon damals sehr sensiblen und kritischen Osnabrücker Publikum gleich zu einem deutlichen Abfall der Postingquote, die im 2. Hj. 1999 auf unter 5000 Beiträge sank. Die Enttäuschung saß offen(bach)sichtlich tief.

Aber auch im folgenden Jahr war der VfL wieder dabei im Aufstiegsrennen, die Zahlen stiegen wieder stark an. Nachdem dann der lang ersehnte Zweitliga-Aufstieg nach 7 bitteren RL-Jahren perfekt war, kamen in der Hinrunde erstmals mehr als 10.000 Beiträge zusammen.
Weder der drohende noch der vollzogene Wiederabstieg führten zu einem unmittelbaren Einbruch der Beitraganzahl im TP, erst als sich tragischerweise herauskristallisierte, dass der VfL ausgerechnet nach dem Profijahr erstmals seit Jahren nicht um den (direkten Wieder-)Aufstieg mitspielt, hängten mehr und mehr User ihre Tastaturen enttäuscht an den Nagel und kündigten scheinbar ihre Internet-Veträge. Zu diesen Zeiten war das Niveau der Beiträge auch nicht gerade in seiner literarischen Blütephase, was alles zusammen in der Folge zu dem erschreckenden Einschnitt in der Grafik auf unter 7.000 neue Postings führte und in der Kurve einen kleinen Hügel hinterlässt.

Aber zu Beginn der neuen Saison 02/03 kamen sie schon wieder zurück, die wilden TPler. Die ersten Flatrates kamen auf den Markt, die Modems wurden schneller, und während der VfL sich erneut zielstrebig in Richtung Zweite Liga bewegte, stieg auch die Zahl der frischen Beiträge wieder streng monoton an, erreichte aber mit kaum 10.000 trotz des am Ende gelungenen Aufstiegs nicht annähernd die guten Werte des vorigen Aufstiegshalbjahres 2000 bzw. der anschliessenden beiden Zweitliga-Halbjahre, welche immer bei rund 12.000 lagen.

Der helle Hintergrundbereich in der Grafik markiert zeitlich die im Sommer 2003 beginnende Pagelsdorf-Ära. Also die Saison 03/04.
Im ersten Halbjahr sorgte der championsleagueerprobte Startrainer noch für einen neuen Rekord an Beiträgen mit Anstieg auf deutlich über 12.000, aber schon in der Rückrunde gab es einen mittelschweren Erdrutsch. Das Interesse am VfL ließ aufgrund des Tabellenbildes und der finanziellen Situation schlagartig ganz massiv nach, und zwar ziemlich nachhaltig, wie das Balkendiagramm unmissverständlich aufzeigt, aber auch in der weissen Kurve kann man den berühmten "Pagelsdorf´schen Knick" deutlich sehen.

In diesen dunklen Tagen wurde übrigens, von der Öffentlichkeit völlig unbeachtet, der wahre 100.000-ste Beitrag, der ganz ausgezeichnet die Stimmung des TP zu der Zeit widerspiegelt, unter der unauffälligen Nummer 77201 im TP verewigt:

Drecksack Artikel 77201 Montag, 15. März 2004 09:27 „Scheisse, hatte eine Woche Urlaub, bei mir zuhause viel getan, mit sehr viel Optimismus in den Sonntag gestartet und dannsowas. Ich kann und will nicht mehr. Nie hat mich eine VfL Mannschaft so enttäuscht wie diese. Noch nie war ich an einem 24 Spieltag so depremiert wie dieses mal. Unsere Herzen bluten und die so genannte Mannschaft und der Trainer bekommen für so einen Scheiss noch Geld. Ich gehe diese Saison nicht mehr ins Stadion. Ich will nicht auf der Ost der nächste sein der mit zerbrochenem Herzen den Todesstoß bekommt............. In diesem Sinne........“

Dieses historische Zeitdokument entstand am morgen nach dem Heimspiel gegen Aue, in welchem der VfL zum Schrecken der Live-Tickerer in der 85. Minute das 0:1 kassierte. In den Tagen davor war ein Sieg als einzige und letzte Chance auf den Klassenerhalt gefordert worden. Nach dem Spiel war der Treffpunkt wohl auf seinem absoluten Tiefpunkt, ein einziger Hort der Verzweiflung. Die Grafik bestätigt das. Der VfL stieg - die Fans wandten sich ab.

Den offiziellen 100.000-sten Artikel will ich der Vollständigkeit halber an diese Stelle auch noch erwähnen, schon vor ziemlich genau 3 Jahren war es der gleiche Mann, der sich auch den Ruhm des 200.000-sten Beitrages gesichert hat:

Eversburger Artikel 100000 Donnerstag, 2. Juni 2005 10:45
Und...


Musste wohl schnell gehen...;-) also noch den nächsten:

Eversburger Artikel 100001 Donnerstag, 2. Juni 2005 10:45
Herzlichen Glückwunsch dem Webmaster und uns allen zu 100.000 Einträgen!



Der auf Pagelsdorfs Weggang folgende Amtsantritt des als Trainer recht unbekannten Pele Wollitz am 1.Juli 2004 sorgte keineswegs für eine akute Verbesserung der dramatischen Situation im TP, und auch nach einem halben Jahr seiner Anwesenheit waren gerade mal 7.000 Beiträge auf dem Server abgelegt worden. VfL ? Nein Danke...der Kredit der Fans war von Pagel und seinen Jungs vollständig aufgebraucht worden und Pele hatte noch keinen solchen. Ein junger, exzentrischer Ex-Stürmer als Trainer ? Erst mal schauen...
Dann merkten die Leute aber nach und nach, dass Sir Pele Wollitz kein Seifenbläser oder Matthäus-Imitator ist, sondern etwas erreichen will und scheinbar auch kann, ja gibt’s denn so was ? Die Postingzahlen stiegen plötzlich wieder extrem steil an, und in der Periode nach dem knapp verpassten direkten Wiederaufstieg (mit Finale in Kiel) verzeichnete der TP einen neuen Rekord von 14.000 Beiträgen binnen eines halben Jahres. Der VfL war wieder in, und damit der TP wieder gut gefüllt.

Der nun aber natürlich von fast jedem für das kommende Jahr dringend bis zwingend erwartete Aufstieg des neuen Wunderteams in die 2.Liga war leider spätestens in Essen gegessen, und sowohl Mannschaft als auch TP-User glänzten anschließend durch außergewöhnliches Desinteresse sowohl an der Rückrunde, als auch am Treffpunkt, so dass man für diese Periode in der weissen Funktionskurve einen erneuten Einknick beobachten kann, welcher in Fachkreisen auch als "Metzen'scher Abfall" bekannt geworden ist.

Während dieser, Peles zweiten, Rückrunde gab es also nicht viel zu schreiben oder sagen, die Mannschaft war mit dem Kopf schon bei ihrem dritten und vermutlich letzten Versuch zum Aufstieg. Manche Fans nahmen es dem Team übel, andere fanden den Leerlauf als Anlauf für Saison 3 okay. Schuld war sowieso Scharfrichter Metzen, und jeder wusste eigentlich auch, dass der VfL im folgenden Jahr noch mal vorne angreifen würde, allein um der Qualifikationssaison in der Knochenmühle zu entgehen.

Diese dritte Saison anno Pele fing gut an, nämlich genau so, wie der durchschnittliche VfL-Fan sie sich wünscht: Direkter Aufstiegskurs, chronischer Kontakt zur Spitzengruppe. Bis auf einen oder zwei User vertraute man im TP Sir Pele voll, der verlängerte dann auch früh seinen Vertrag, und der VfL gewann und holte Punkte. Die User schrieben wieder gerne und das spiegelte sich in beeindruckender Weise in der Anzahl und Qualität der Postings wider, die Kurve stieg plötzlich und unerwartet steil in die Höhe und erreichte während der Rückrunde der glorreichen Aufstiegssaison den bis heute unübertroffenen Top-Wert von sagenhaften 21.874 Beiträgen.

Etwas überraschend sank der Wert dann in dieser Zweitliga-Hinrunde ein wenig ab, konnte sich mit 19.000 Postings aber durchaus sehen lassen. Die fast 22.000 zuvor waren halt schon außergewöhnlich viel und beruhten sicher auch auf einer an Dramatik kaum jemals zu überbietenden RL-Saison mit dem traumhaftesten aller Happy-Ends, vielleicht abgesehen von einem Elfmeterschiessen um den Aufstieg, welches man nach Matchball gegen sich doch noch gewinnt, falls man das denn vergleichen kann. Da kommt eine Zweitliga-Hinrunde mit vorprogrammiertem Abstiegskampf natürlich nicht ganz mit. Hinrunde wohlgemerkt.

Der bedauernswerte Wegfall der Fotos und Bilder im TP dank eines geldverliebten, mit Abmahnungen drohenden Fotografen, der zwar den TP als Werbeplattform nutzen wollte, aber nicht ertragen konnte, eines seiner Bilder sichtbar im TP zu finden, trübte den Aufstiegsrummel ein wenig und hat sicher auch einige fehlende Beiträge zu verantworten. Aber dieser Effekt war sicher nur minimal und dürfte sich längst kompensiert haben. Es hat auch niemals ein User vermeldet, dass er deswegen ins Preussen-Forum übergelaufen wäre.

Die Rückrunde des gerade beendeten Zweitligajahres sorgte durch ihren spannenden Verlauf für spürbar steigende User- und Beitragszahlen im TP, alle waren wieder da und viele neue kamen hinzu, jeder wollte seinen Beitrag leisten, dass der VfL die größte Chance seit 1993 wahrnimmt und sich in der 2. Liga einnistet. Schon heute, vier Wochen vor dem Stichtag 31. Juni, sind schon rund 20.000 Beiträge für das erste Halbjahr 2008 hier auf lilaweiss.de eingetippt worden, so dass eine erneute Rekordverbesserung kaum noch zu verhindern ist und laut der Hochrechnungen Anfang/Mitte Juni eintreffen wird. Dazu braucht es bis Ende Juni nur knapp 30 Beiträge pro Tag (vor 14 Tagen waren es noch 80/Tag), was trotz des bevorstehenden Sommerloches keine wirkliche Herausforderung an die TP-Gemeinde darstellt.
Der Beitrag Nr. 204488 wird im noch diese also den aktuellen Rekord von 21.874 Art./Hj. brechen. Der TP - eine Erfolgsstory :-)

Die exakten Zahlenwerte, welche die Höhe der einzelnen lila Halbjahrsbalken im Diagramm definieren, ergeben sich aus den Differenzen "Gesamtzahl Postings nach dem Halbjahr" minus "Gesamtzahl vor dem Halbjahr", für die Rückrunde 2006/07 beispielsweise 186350 - 164476 = 21874, was in der Grafik dem höchsten Balken entspricht, der folglich kurz unter der 22.000-Marke endet. Die Werte selbst habe ich nur grafisch eingetragen, aber nicht als Zahlen notiert.

Noch etwas zu einigen Fehlerquellen bezüglich der Statistikgenauigkeit:
Zu Beginn der TP-Zeit gab es noch gehäuft löschwürdige Spam-Beiträge, was dann mit den Jahren mehr und mehr nachließ.
Alle vom Webmaster vor August 2000 aus irgendwelchen Gründen gelöschten Beiträge tauchen natürlich nicht in der Statistik auf, da sie spurlos und ungezählt ins unendliche Datennirvana verbannt wurden.
Anschließend wurden aber alle Beiträge nummeriert, natürlich auch wenn sie später als Spam oder besser als grober Unfug gelöscht werden mussten, und deshalb sind die nach dem Stichtag gelöschten Postings komplett in der Statistik vertreten. Zeugen dieser Löschungen sind die sehr selten auftretenden Lücken in den Artikelknummern.

Daneben muss man auch noch die Doppelpostings berücksichtigen, die natürlich nicht statistisch erfasst werden dürften, da sie die Kurve nach oben verfälschen. Einige hundert Dubletten dürften da pro Jahr zusammenkommen, es vergeht ja kaum ein Tag ohne, das ist halt höhere Gewalt.

Obwohl mich die Anzahl der Klonbeiträge brennender interessieren würde als die Lottozahlen von morgen, denn die Daten wären von sensationeller historischer Bedeutung und unschätzbarem Wert für die Treffpunktlilaweißstatistikforschung und würden deren Fortbestehen über das übernächste Jahrzehnt hinaus garantieren, konnte ich mich nach langen Ringen letztendlich doch nicht zu einer manuellen Zählung der unerwünschten Kopien durchringen. Falls sich aber jemand auf ehrenamtlicher Basis während der nächsten Jah...Tage die Mühe machen würde, wäre ihm die TP-Gemeinde zu ewigem Dank verpflichtet und zwei, drei User würden sicher mit netten Dankesworten nicht geizen. Man ermittle und melde mir also umgehend diese so bedeutungsvolle Zahl, ich werde den Wert dann im zweiten Teil dieses Berichtes im Jahr 2016 berücksichtigen und den heldenhaften Helfer angemessen würdigen.

Danke fürs Lesen, es möge die Zeit bis zur Auslosung der Spieltage verkürzt haben!