lilaweiss.de
Name: Passw:  oder Registrieren
Passwort vergessen?

Treffpunkt

Hallo, Fans des VfL Osnabrück
Diese Seite soll es Euch ermöglichen, selbst zu den VfL-Seiten beizutragen, Fragen zu stellen, Neuigkeiten auszutauschen usw.

Beitrag verfassen
Zur Registrierung von Benutzernamen geht es hier


  Nächste Seite    Ende 
galileo   Artikel 752063   Freitag, 23. Juni 2017 22:55
@Klingone

Denk mal daran was sonst für Freundschaftsspiele an spielfreien Wochenenden (bedingt durch DFB Pokal/Länderspiele etc) sprechen sollte.
Da hast du ebenfalls alle Risiken aber bekommst wahrscheinlich keine 15.000 Euro.
Selbst unser VfL hat während der Ligapause, im November, gegen Werder Bremen getestet und sich ne Klatsche abgeholt. Schlimm und demoralisierend?
Goikoetxea   Artikel 752062   Freitag, 23. Juni 2017 22:30
Die Reaktion aus Mannheim zum "China Syndrom" finde ich persölich gut, aber das muss man sich auch erst einmal leisten können, die Kohle auszuschlagen.
Am Waldhof ist man wahrscheinlich eh noch stinkig auf den DFB, wegen der 2 mal vergeigten Relegation.
Ich hoffe, dass Mannheim in der Sache nicht am Ende das gallische Dorf bleibt.
Schildkröte   Artikel 752061   Freitag, 23. Juni 2017 22:14
Die Mannheimer werden mir sympathisch ;)
Bitte mehr Widerstand wie vom SVW:
"Auch wenn ein solches Spiel eine gute Vermarktungsmöglichkeit bietet, sollte man den regionalen Bezug nicht komplett verlieren" (Waldhof-Geschäftsführer Markus Kompp).

In einer Umfrage zum China-Plan des DFB auf kicker.de bewerten indes übrigens >85% der User diesen als "schlecht" - klare Sache... :)

Edit:
Weitere Reaktionen:
"Das ist Kirmes, eine Verarschung" (RWO-Präsident Sommer)
"Gefühl, dass der DFB nicht mehr erkennt, wo die Grenze der Kommerzialisierung liegt" & "Wollen wir für 30.000€ wirklich die Seele des Fußballs verkaufen?" (RWE-Präsident Welling).
Schluckspecht   Artikel 752060   Freitag, 23. Juni 2017 21:59
http://www.kicker.de/news/fussball/regionalliga/startseite/700225/artikel_waldhof-mannheim-will-nicht-gegen-chinas-u-20-antreten.html
spitze70   Artikel 752059   Freitag, 23. Juni 2017 21:49
Bronko alias Pferdeflüsterer dies ist der VFL Treffpunkt.
Wir lesen dein Geschwafel und schüttel den Kopf,ist die Frage,
was willst du hier.
Klingone   Artikel 752058   Freitag, 23. Juni 2017 21:43
@: Eversburger:
Jeder kaufmännisch denkende Mensch würde sofort die 30000 € ablehnen.
Denn demgegenüber stehen die Verletzungsgefahr der Spieler, die Organisationskosten der jeweiligen Spiele , die möglichen Reparaturkosten am Fußballplatz.
Und noch ein Punkt: was ist denn wenn die Spielstärke der chinesischen Mannschaften deutlich höher ist als die in der jeweiligen Regionalliga?
Das ganze kann auch sehr demoralisierend wirken.
rallewalle   Artikel 752057   Freitag, 23. Juni 2017 19:58
Goikoetxea Artikel 752052 Freitag, 23. Juni 2017 17:05


Wenn ich Verantwortlicher eines Regionalliga-SW-Teams wäre, würde ich die 15.000 € kassieren und mit der tiefstmöglichen Mannschaft (womöglich aus der 3. Kreisklasse) gegen die chinesische U20-Auswahl auf dem Trainingsplatz antreten. Mal kucken, wie lange die Chinesen dann noch in D bleiben. In 5 Jahren ist die WM in Katar... da suchen die Katarer bestimmt auch noch Sparringspartner für die Nachwuchsteams... mit Geld lässt sich so etwas bestimmt realisieren...
Bronko   Artikel 752056   Freitag, 23. Juni 2017 19:47
Vielleicht macht sich ja mal jemand die Mühe und schaut nach, ob man auch mal nen Beitrag von ABSEITSFALLE findet, wo er niemanden beleidigt, beschimpft, der Koruption bezichtigt, oder andererweitig stänkert.

Da weiß man dann schnell bescheid was das für einer ist.
eisenfuss   Artikel 752055   Freitag, 23. Juni 2017 18:01
Alvarez ? Glaube kaum, dass der kommt. Er liebäugelte mit Dresden und wollte weg, nahm deshalb ein Angebot des Vfl nicht an. Dann die Verletzung und nun war der VfL wieder gut genug und er verstand nicht, dass sein Vertrag nun nicht um ein Jahr verlängert wurde. Nein danke.
Reiche   Artikel 752054   Freitag, 23. Juni 2017 17:54
Bei Alvarez können wir finanziell garantiert nicht mithalten, halte eine Verpflichtung für ausgeschlossen. Obwohl DK für die neue Saison bestellt hält sich hartnäckig dieses Gefühl die letzte große Aufstiegschance auf Jahre hinaus vergeben zu haben und die Befürchtung sich auf Dauer im Mittelmaß der 3. Liga einzurichten und sich damit zufrieden zu geben. Wie gesagt, fühlt sich erstmal nur so an. Vorfreude auf Fußball oder speziell auf Lilaweiss stellt sich eigentlich nur aufgrund der Sommerpause und der damit verbundenen Hoffnung ein das es endlich wieder losgeht. Glaube aber irgendwie das nach den ersten Spieltagen die ganz große Ernüchterung einsetzt....
Lila_Milka_Kuh   Artikel 752053   Freitag, 23. Juni 2017 17:20
Marcos Alverez mangelt es also nicht an Angebote, das Halle an ihm dran ist wurde ja schon berichtet.
Glaube das auch wir zu den Interessenten gehören, aber ob wir Chancen haben? Finanziell wohl eher nicht. Mal sehen wo er bald unterschreibt.

Was ist mit Isitan? Der wird doch bestimmt auch in der 3. Liga noch unterkommen, soll ja auch im Finle gegen uns ganz gut gewesen sein. Ein Spieler der im Sturm sowie auf der 10 spielen kann. Interessanter Spieler auch wenn er die U23 Regel nicht erfüllt.
Goikoetxea   Artikel 752052   Freitag, 23. Juni 2017 17:05
Ggf. plant man im Südwesten gegen den Schulterschluss des DFB mit dem Reich der Mitte nun doch einen kleinen Aufstand.

http://www.liga3-online.de/erster-regionalligist-wehrt-sich-gegen-china-plaene-des-dfb/

Hatten wir eigentlich schon: "In China Essen sie Hunde" als Filmtipp zum Thema?
Greif   Artikel 752051   Freitag, 23. Juni 2017 17:04
Mein Neffe(noch C-Jugend) wurde von Rödinghausen, dem VfL und Schalke umworben. Ein Probetraining auf Schalke war sehr erfolgreich, er hätte kommen können. Er hat sich aber wegen seiner Freunde,Familie und Schule für den VfL entschieden. Eine große Enttäuschnung für ihn war die Abmeldung der 2. Mannschaft. Da fehlt dann natürlich die Perspektive. Dann bleibt bei einer erfolgreichen sportlichen Entwicklung ev. der nächste Schritt aus. Was bleibt dann anderes, als ein Wechsel zu einem anderen Verein, der Spielpraxis bietet.
Angstgegner   Artikel 752050   Freitag, 23. Juni 2017 16:59
@malhalblang:

Nicht immer, wenn ein (Jugend-)Spieler keinen (neuen) Vertrag beim VfL unterschreibt, hat die sportliche Leitung beim VfL versagt.

Manche Spieler warten einfach mal ab - haben schon lose Kontakte geknüpft und halten sich die Option VfL offen. Wenn dann konkrete Anfragen eines Vereins wie BVB kommen, dann hat der VfL schlechte Karten.

Daneben gibt es natürlich auch mal Fehleinschätzungen (BVB bei Reus zB).

Der VfL kann so einen Jungen dann nur "in guter Erinnerung" und mit ihm in Kontakt bleiben, um ihn abzugreifen, wenn der ganz große Sprung dann vielleicht nicht gelingt.
früher-allwetterfan-jetzt-durchschnittsfan   Artikel 752049   Freitag, 23. Juni 2017 16:49
@malhalblang
Wenn der große BVB, der ja verkehrstechnisch geradezu noch um die Ecke liegt, einem 16-Jährigen ein lukratives Gesamtpaket mit Internat/Ausbildungspartner etc. schnürt, dann sieht so ziemlich jeder Verein klein dagegen aus. Da kannst Du im eigenen NLZ noch so gute Arbeit machen.
Mit guter Jugendarbeit, möglichst in den Bundesligen spielenden A- und B-Jugendteams und einem guten Gesamtpaket kannst Du versuchen, möglichst viele talentierte Jugendliche zu binden. Aber wenn ein Verein wie der BVB im Einzelfall konkretes Interesse hat, dann fangen vermutlich die meisten Jugendlichen verständlicherweise an zu träumen. Bis sie dann ggf. wieder aussortiert werden...
Als Gegenbeispiel kannst Du dann z.B. Steffen Tigges anführen, der entweder für die ganz großen Vereine bislang nicht gut genug erschien oder bewusst hier bleiben wollte (ich weiß es nicht) und bereits nah dran ist an den Profis der 3. Liga sowie vom DFB in die U19 berufen wurde. Noch mehr schaffen ohnehin die wenigsten Jugendspieler und die wenigen Ausnahmetalente sind dann eben heiß begehrt. Und glaube bitte nicht, die Scouts kämen erst auf 16-Jährige zu!
ImmerVFL   Artikel 752048   Freitag, 23. Juni 2017 16:42
malhalblang: Wenn das stimmt, brauchen wir keinen Osnabrücker Weg. Dann sind die alle weg bevor die in die B-Jugend kommen.-
malhalblang   Artikel 752047   Freitag, 23. Juni 2017 15:52
mal zurück zum VFL und zum "Osnabrücker Weg" des stärkeren Focus auf die eigene Jugend.

Gestern wurde mir folgende Geschichte aus dem privaten Umfeld eines Jugendspielers zugetragen. Dieser 16jährige VFL Jugendspieler ist beim DFB Sichtungsturnier in Duisburg im Mai dieses Jahres in den 20iger Jahrgangskader des DFB gesichtet worden. Unter den 20 gesichteten Jugendspielern soll er der einzige gewesen sein, der noch keinen Profi-Vorvertrag hatte. Die Scouts der natürlich anwesenden Proficlubs haben sich die Beine ausgerissen. Jetzt hat er einen Vertrag und pendelt vorerst sechs mal die Woche nach Dortmund zum BVB.

Wenn die Geschichte so stimmt, würde mich interessieren, wie sowas bei uns abläuft? Warum zum wiederholten Mal talentierte Jugendspieler nicht frühzeitig an uns gebunden werden können? Bin ich da zu naiv? Hat man da als Drittligist keine Chance?
früher-allwetterfan-jetzt-durchschnittsfan   Artikel 752046   Freitag, 23. Juni 2017 15:47
@jover
Danke für die weitestgehend faire Diskussion, und dann sind wir ja gar nicht so meilenweit auseinander. Wobei ich mit dem "großen" Fußball (noch) nicht so weitreichend abgeschlossen habe, weshalb mich solche Entwicklungen umso mehr annerven - und ich andererseits auch umso mehr verärgert bin, wenn jetzt schon in einer Regionalliga "gewildert" wird.
jover   Artikel 752045   Freitag, 23. Juni 2017 15:28
@ fadj:

Da hast Du durchaus recht. Mir gehen Red Bull, VWGolfsburg und Ho$$enheim genauso auf den Sack wie korrupte FIFA-Funktionäre, Helene in der Halbzeitpause und Millionen-Zahlungen an dubiose Spielerberater. Insofern bin ich da emotional absolut auf Deiner Seite.

Allerdings bin ich inzwischen gemütsmäßig noch einen Schritt weiter: ich habe mich vom "großen Fussball" im Herzen fast völlig verabschiedet. Es ist mir egal (fast jedenfalls), ob ein deutscher Club im CL-Finale steht, das erfahre ich dann ab nächste Saison eh nur noch aus der Zeitung. In der Sportschau sehe ich mir höchstens noch meine Gladbacher an und DFB-Freundschaftsspiele meide ich inzwischen gezielt (so wie unsere Nationalspieler auch :-) ).
Es macht doch ehrlich keinen Unterschied mehr, ob der FC Arsenal mit den Millionen von Emirates Erfolg hat, oder ob Leipzig die Kohle von RB in Titel ummünzt. Natürlich ist die Tradition und die Anhängerschaft eine andere, aber das ist doch nur noch eine Scheinwelt, die "wir Traditionsfans" uns einreden. Deshalb bin ich da völlig desillusioniert und würde kaum noch einen Unterschied machen zwischen dem FC Chelsea und dem FC Schanghai. Fast, weil in China das hässliche Regime natürlich einen bitteren Beigeschmack hat.

Würde mir wünschen, dass ein Superstar denen mal den Mittelfinger zeigt und unter Verweis auf die Menschenrechtslage eine Offerte ausschlägt. Aber das würden Horden von Beratern, Vereinsbossen und Funktionären demjenigen schon ausreden.
Lorko1983   Artikel 752044   Freitag, 23. Juni 2017 15:15
In China ist übrigens soeben ein Sack Reis umgefallen...

So... der fehlte hier noch.
Mr.Zylinder   Artikel 752043   Freitag, 23. Juni 2017 15:09
ImmerVFL Artikel 752040 Freitag, 23. Juni 2017 14:55
Was soll der Mist hier: China ist China. Wir sind hier beim VFL und haben Gott sei Dank, bislang weder etwas mit der Regionalliga SüdWest noch mit China zu tun. Wenn der DFB meint, dass das der richtige Weg ist, mag das ja vielleicht richtig sein. Was wir hier im TP davon halten ist dem DFB sowie so total egal. Hauptsache der Euro rollt.


Was für eine unschlagbare Argumentation. Was wir im TP von Joes Taktik etc. halten, wird diesem wohl auch ziemlich schnurz sein, also auch dann bitte keine Taktikdiskussion.
Des Weiteren halte ich es trotz mancher berechtigten Kritik an der vermeintlich abnehmenden Qualität des TP für eine seiner Stärken, dass man hier auch mal über den Tellerrand hinausschaut, in diesem Fall eben Richtung China.
vidocq   Artikel 752042   Freitag, 23. Juni 2017 15:02
Soll das jetzt lustig sein?!
ImmerVFL   Artikel 752041   Freitag, 23. Juni 2017 14:59
Jetzt mal wieder zum VFL. Das nächste Spiel ist in Lechtingen. Wie sieht das aus? Kann der VFL da gewinnen? Ist immerhin ein schweres Auswärtsspiel oder wie wird das hier gesehen?
ImmerVFL   Artikel 752040   Freitag, 23. Juni 2017 14:55
Was soll der Mist hier: China ist China. Wir sind hier beim VFL und haben Gott sei Dank, bislang weder etwas mit der Regionalliga SüdWest noch mit China zu tun. Wenn der DFB meint, dass das der richtige Weg ist, mag das ja vielleicht richtig sein. Was wir hier im TP davon halten ist dem DFB sowie so total egal. Hauptsache der Euro rollt.
früher-allwetterfan-jetzt-durchschnittsfan   Artikel 752039   Freitag, 23. Juni 2017 14:40
@jover
Glaubst Du denn, dass die China-Liga Dir jemals auch nur ansatzweise einen vergleichbaren Erlebniswert bieten kann? Sportlich vielleicht, wenn man alles zusammenkauft, was richtig gut kicken kann. Aber damit wäre Fußball eine komplett austauschbare Unterhaltungware. Immerhin sprichst Du selbst von der überdrehten Geldschraube und sorgst Dich vor zu vielen Werbepausen, argumentierst aber genau in Richtung einer entsprechenden Turbovermarktung. Klingt für mich nicht ganz logisch, sorry.

Es sei denn, die aufkeimende chinesische Ultrakultur bringt die Tribünen zum Beben und sorgt mit Pyroshows ungeahnten Ausmaßes für Erleuchtung ;-)
Abseitsfalle   Artikel 752038   Freitag, 23. Juni 2017 14:29
Alle anderen nicht, Cosmo, nur du.
Bronko   Artikel 752037   Freitag, 23. Juni 2017 14:15
Uiuiui, Galileo.
Pass auf sonst bist Du hier demnächst das bevorzugte Opfer für Abseitsfalles Pöbeleien.
Ist ja bei ihm nix neues, daß er nur Hetzen, Pöbeln, Beleidigen kann. Alle anderen sind für ihn Böse, dumm, Schlecht und Korrupt. Alte Abseitsfalle-Leier.
LILALIEBE   Artikel 752036   Freitag, 23. Juni 2017 14:11
Anstatt dafür zusorgen das Meister aufsteigen wird so etwas praktiziert.

Was meint ihr Warum der FC Bayern eine eigene Fussballschule in China eröffnet hat? Alles nur Marketing und Geldwirtschaft.

Sobald Bayern dort Talente entdeckt und groß rausbringt drehen die doch am Rad...
Von den Trikots bis zu FCB.TV wird dort dann noch mehr gekauft..
galileo   Artikel 752035   Freitag, 23. Juni 2017 14:06
@Abseitsfalle

Große Klappe, nichts dahinter
jover   Artikel 752034   Freitag, 23. Juni 2017 14:02
@ fajd:

"...einer ganzen Sportart international Schaden zuzufügen."

Mit Verlaub, das ist doch nur unsere egozentrische Sichtweise darauf. Wenn Fussball durch diese Transfers in China (wo ein Sechstel der Weltbevölkerung lebt) populärer wird, dann ist das doch nicht schlecht für "den Fussball". Das ist nur schlecht für uns Europäer, die als "traditionsreiche Fussballnationen" glauben, ein Anrecht auf die besten Spieler in unseren Ligen zu haben.

Bis in die 80er Jahre waren die hundert besten Spieler der Welt auch noch nicht von den zehn besten (europäischen) Clubs zusammengekauft, da konnte dann eben Bukarest den Landesmeistercup holen, oder Göteborg den UEFA-Cup. Und trotzdem waren die Topspiele und die WM mindestens so attraktiv anzuschauen wie heute, zumal schlicht noch mehr Überraschungen möglich waren.
Wenn die Chinesen mit ihrer Kohle jetzt die Hackordnung der europäischen Clubs durcheinanderbringen, dann weiß ich echt nicht, ob ich mich darüber mehr ärgern oder mehr freuen soll. Und wenn mich 2028 das chinesische Pokalfinale interessiert, weil dort drei deutsche Nationalspieler auf dem Platz stehen, der "Dann-Ronaldo" und außerdem dieser technisch unglaubliche chinesische 10er namens Liang Mes-Siong, dann schau ich mir das halt an (wenn TV-Fussball bis dahin nicht durch dutzende Werbeunterbrechungen vollkommen unerträglich geworden ist).
Und für den VfL ist das sowieso schnurz, für den wird sich (leider?) kein chinesischer Großinvestor interessieren.

Das Ärgerlichste - und da bin ich bei LilaTeufel - ist doch, dass das System Fussball mit den Millionen aus China jetzt noch um Einiges weitergedreht wird, obwohl es eigentlich dringend gesundgeschrumpft werden müsste. Allerdings kann ich auch nicht erkennen, was ein "alternatives Verbandssystem" daran hindern sollte, sehr bald wieder den Mechanismen des heutigen Fussballbusiness anheim zu fallen.
Abseitsfalle   Artikel 752033   Freitag, 23. Juni 2017 14:00
Wie merken uns:
"Geld regiert die Welt, und die ist nicht nur schwarz-weiß."
(Aus den Thesen des Galileo)
violet-white   Artikel 752032   Freitag, 23. Juni 2017 13:53
Jover:

Niemand MUSS nach China wechseln! Aber wenn du woanders für den gleichen Job das doppelte Gehalt bekommst wirst du es dir ja auch zumindest mal durch den Kopf gehen lassen! Ist im Fußball das gleiche, bloß sind da die Summen meist höher (und auch für meinen Geschmack inzwischen viel zu hoch).

Am Ende kann doch aber jeder selbst entscheiden. Ich könnte mir z.B. durchaus vorstellen fürs doppelte Gehalt mal 1-2 Jahre nach China zu gehen. War mehrmals beruflich dort, ist nicht so schlimm da ;-)
galileo   Artikel 752031   Freitag, 23. Juni 2017 13:47
Ganz im Gegenteil. Ich weise nur auf eine andere mögliche Sichtweise hin, weil die Welt nicht nur schwarzweiß ist.
Du sagst uns doch immer was gut oder schlecht auf der Welt zu sein hat und ziehst über alles her.
Kritisierst lauthals die Arbeitsbedingungen und Menschenrechte in anderen Ländern, verlangst deswegen den Boykott von Sportveranstaltungen oder willst die Vergabe nur an moralisch akzeptable Länder, wirfst alles und jedem Korruption vor, konsumierst aber trotzdem das Produkt Fußball und kaufst wahrscheinlich Kleidung und elektronische Geräte, hergestellt in eben jenen Ländern, die du hier an den Pranger stellst.

Macht natürlich Sinn.
LilaTeufel   Artikel 752030   Freitag, 23. Juni 2017 13:46
Bei dem was gerade so in der Fußballwelt schief läuft hoffe ich, dass es irgendwann zum Aufstand kommt und ein alternatives Verbandssystem geschaffen wird.

Hunderte Vereine (inkl. der letzten verbliebenen Traditionsvereine in der Bundesliga) meldeten sich aus dem DFB / DFL - System ab und gründeten ein eigenes Ligasystem. Ergänzend sollten sich noch andere Verbände in Europa anschließen... Benelux und Skandinavien verlieren zB. seit Jahren durch die UEFA an Bedeutung. Die Drohung einer eigenen Europaliga wurde ja bereits diskutiert...
Abseitsfalle   Artikel 752029   Freitag, 23. Juni 2017 13:31
galileo erklärt die Welt. Toll.
galileo   Artikel 752028   Freitag, 23. Juni 2017 13:22
Mehr als Gegenfragen hast du nicht zu bieten, Abseitsfalle?

Niemand zwingt die Spieler und Vereine internationale Kooperationen einzugehen.
Es wird auch niemand gezwungen ins Stadion zu gehen und sein Geld für Fußball auszugeben.
Du bist genauso Konsument von dem System wie alle hier.
Ganz nebenbei gefragt, boykottierst du alles ala "Made in Taiwan/China/Bangladesch"?
Kann ich mir nicht vorstellen. Aber Hauptsache alle anderen sollen auf ihren Vorteil verzichten.
Torschuetze   Artikel 752027   Freitag, 23. Juni 2017 12:57
Wann gibt's eigentlich die feste Terminierung des Pokalspiels gg den HSV? Hatte irgendwo gelesen das es wohl spätestens 10-12 Tage nach der Auslosung bekannt gegeben wird.
Wäre dann ja heute ;)
Abseitsfalle   Artikel 752026   Freitag, 23. Juni 2017 12:22
Ach, wirklich, galileo? Geld regiert die Welt? Und eigener Herd ist Goldes wert, richtig?
Wie sieht es eigentlich mit den Menschenrechten in China aus? In Katar? In Russland? Interessiert keinen. Entschuldigung, außerdem können DFB, DFL, FIFA und UEFA ja nichts dafür.
Goikoetxea   Artikel 752025   Freitag, 23. Juni 2017 12:00
Vielleicht heißt es bald frei nach Andy Möller:
"Tokio oder Peking - Hauptsache China".
galileo   Artikel 752024   Freitag, 23. Juni 2017 11:59
Im Kapitalismus regiert das Geld.
Finde es immer wieder lustig, wenn man sich über die chinesischen und amerikanischen Teams ärgert, hier aber die Mondpreise der Briten, der Franzosen, der Spanier und der Bayern für normal hält. Nur bei RB kam in letzter Zeit deutlich mehr Gegenwind.
Wenn man aber qualitativ nicht besser ist, muss man in anderen Bereichen mehr zu bieten haben. Deswegen legen die Chinesen noch einige Millionen mehr auf den Tisch.
Die gleiche Umgang findet doch schon in den deutschen unteren Ligen statt. Wieso wechseln Stammspieler aus Liga 2 oder 3 freiwillig in die 4. Liga? Sportlich uninteressant aber finanziell lukrativ.

Man sollte sich da durchaus zurückhalten, wenn man die gleichen Probleme nicht mal in eigenen Land bzw Kontinent lösen kann.
früher-allwetterfan-jetzt-durchschnittsfan   Artikel 752023   Freitag, 23. Juni 2017 11:55
@jover
Darüber mag man in der Tat streiten, allerdings sollten fairerweise neben dem schwer in Wert zu setzenden Imagefaktor und der Attraktivitätssteigerung als Wohnort die beim VfL und Lieferanten angesiedelten Arbeitsplätze, Steuereinnahmen und der Kaufkraftgewinn für Stadt und Region daneben gesetzt werden. Dann sieht die Rechnung schon ganz anders aus, über einige Jahre gerechnet kommen da durchaus siebenstellige Beträge zusammen, die dem Fiskus und der regionalen Wirtschaft im Falle einer Viert- bis Fünftklassigkeit des VfL großenteils entgangen wären.

@Kampfrabe
Dein Hinweis auf "Rassismen" ist erstens dreist und zweitens absolut unzutreffend. Die kritisierten Transferofferten an Modeste und Kampl betreffen übrigens Spieler nicht-deutscher Herkunft. Zudem hat hier niemand irgendetwas gegen China geäußert, sondern lediglich das Gebaren einiger chinesicher Neureicher angeprangert, die mit haufenweise Geld versuchen, etwas aus Europa zu importieren und kopieren sowie damit einer ganzen Sportart international Schaden zuzufügen.
Goikoetxea   Artikel 752022   Freitag, 23. Juni 2017 11:51
Die Frage ist durchaus statthaft.
Aber die in den VFL gepumpte Kohle bleibt wenigstens vor Ort. Mal abgesehen davon, was die Spieler anderswo von ihrem Gehalt anlegen/ausgeben.
HerrLarsen   Artikel 752021   Freitag, 23. Juni 2017 11:50
Als Spielmacher wurde hie Eros Dacaj mehrfach gefordert...aber mit dieser VF kann der Treffpunkt nicht zusammenarbeiten.
jover   Artikel 752020   Freitag, 23. Juni 2017 11:47
Womit wir dann wieder bei der Frage wären, ob die Stadt Osnabrück nicht lieber ein paar Sozialprojekte hätte fördern sollen, statt den VfL zu retten...
Goikoetxea   Artikel 752019   Freitag, 23. Juni 2017 11:45
Okay, aber können die stinkreichen Chinesen das Geld nicht einfach in Containerschiffe oder Elektronikfabriken investieren?
Davon hätten die Leute bei denen auch mehr.
jover   Artikel 752018   Freitag, 23. Juni 2017 11:41
Die FIFA ist nicht jetzt "dringend gefragt". Sie war schon 1982 gefragt, als Maradona für 11 Millionen Mark von Boca Juniors zu Barcelona wechselte. Spätestens damit war dem Fussball jede Verhältnismäßigkeit verloren gegangen. Aber das Geld ist nunmal im System, also muss es auch irgendwo hin.

@ Kampfrabe:
Danke, so wollte ich verstanden werden.
Goikoetxea   Artikel 752017   Freitag, 23. Juni 2017 11:37
...und Deine Argumente, keine Dauerkarte kaufen zu wollen, kann ich nur als Schutzbehauptungen ansehen.
Walpurgisnacht   Artikel 752016   Freitag, 23. Juni 2017 11:29
@ saschahh Artikel 752013

Hab ich was verpasst? Welchen Kracher hat Lotte denn eingekauft?
Kampfrabe   Artikel 752015   Freitag, 23. Juni 2017 11:25
@ jover:

Danke. Ich ziehe meinen Hut vor deinem Bemühen, eine postkoloniale Perspektive auf den Fußball zu übertragen und hier einzustreuen (auch wenn sie vielleicht nichtmal auf der kolonalistischen Folie geschrieben war). Verbunden mit einem durchaus sehr unemotionalen und daher anschlussfähigen Hinweis an viele Schreiber*innen und sicher auch Leser*innen, die eigenen Rassismen zumindest ansatzweise zu sehen (die wir alle haben, weil sie Teil des Systems sind).
Dass da jetzt nicht nur Rückenwind kommen mag, geschenkt.

Sehr klar und präzise formuliert. Seh auch nicht, wo es da irgendwas zu widersprechen gibt. Diskutieren kann man freilich immer. Der eigenen Widersprüchlichkeit ins Auge zu sehen, fällt uns Menschen (vielleicht uns Fußballfans im Besonderen) allerdings etwas schwieriger.
LILALIEBE   Artikel 752014   Freitag, 23. Juni 2017 11:19
@Stefan
Sobald Dembele bei Barca unterschrieben hat ist die rechte Seite für Massimo frei. 👍
  Nächste Seite    Ende